Pflegetipps

Damit auch Sie lange Freude an Ihrer neuen Wasserkaraffe haben können, haben wir hier die besten Tipps zur Reinigung und Pflege zusammengestellt.

Nach Gebrauch spülen und abtrocknen

Obwohl viele moderne Glaskaraffen spülmaschinenfest sind, lassen sie sich schneller und schonender per Hand waschen.

1. Warmes Wasser mit etwas Spülmittel benutzen

Warmes Wasser reinigt besser als kaltes. Ein (mildes) Spülmittel entfernt Fingerabdrücke auf der Außenseite der Karaffe und entfernt Verunreinigungen (beispielsweise Reste von Zitronenscheiben usw.) auf der Innenseite.

2. Gründlich ausspülen

Damit beim nächsten Einsatz die Karaffe nicht nach Spülmittel riecht, sollte man mindestens zweimal gründlich mit frischem Wasser ausspülen.

3. Richtig abtrocknen

Riedel MicrofasertuchGerade bei kalkhaltigem Wasser (leider in vielen Regionen Deutschlands vertreten) rächt sich nachlässiges Abtrocknen durch Kalkablagerungen. Zunächst sind es nur wenige Tropfen, doch nach jeder Benutzung bzw. Reinigung lagert sich mehr Kalk ab.

Schlanke und hohe Wasserkaraffen lassen sich gar nicht so leicht abtrocknen. Am besten benutzt man deshalb einen langen Kochlöffel, um das Abtrockentuch bis zum Boden der Karaffe zu bringen.

Übrigens, richtig einfach geht es mit dem Riedel Microfasertuch. Riedel ist bekannt als Hersteller von edlen Weingläsern. Für das streifenfreie Abtrocknen und Polieren gibt es ein spezielles Microfasertuch, das man für wenige Euro hier bestellen kann.

Was tun bei sichtbaren Ablagerungen?

Haben sich sichtbare Ablagerungen und Verunreinigungen gebildet, gibt es drei Methoden, um diese wieder los zu werden.

Reinigungsperlen – ganz ohne Chemie

WMF Reinigungsperlen SetWer keine Chemie in seiner Karaffe will, sollte sich Reinigungsperlen kaufen. Man füllt diese zusammen mit etwas Wasser in die Karaffe und schüttelt dann für ein oder zwei Minuten. Durch die Reibung der Perlen auf der Glasoberfläche lösen sich Verunreinigungen ab.

Professionelle Sommeliers bekommen mit diesen Reinigungsperlen sogar hartnäckige Rotweinflecken aus Dekantern. Deshalb funktioniert diese Methode sehr zuverlässig bei Wasserkaraffen.

Backpulver und Wasser

Bei ganz leichten Verunreinigungen kann man maximal 1 Liter heißes Wasser und 1 Päckchen Backpulver in die Karaffe geben. Dann eine Stunde einwirken lassen.

Manche schwören auch auf die Kombination von Backpulver und Reinigungsperlen. Die Kombination beider Methoden garantiert schnelle und deutlich sichtbare Ergebnisse.

Reinigungsperlen in Aktion

Dritte-Zähne-Reinigungsmittel

Was die dritten Zähne reinigt, bekommt auch eine Glaskaraffe sauber. Einfach über Nacht einwirken lassen und am anderen Tag gründlich ausspülen.

Vorsicht: Diese Methode sollte man nicht bei empfindlichem Kristallglas anwenden.