Wie Wasser kühl halten?

Simple Lösungen für stilvoll gekühltes Wasser sind gefragt. Denn kalt ist einfach besser.

Kühlsockel für WMF Basic Wasserkaraffen

WMF Basic KühlsockelWMF hat sich der aktiven Kühlung in Form eines stylischen Ringssystems verschrieben. Auf einen Sockel in Edelstahl-Optik werden drei Kühlringe aufgelegt, die zuvor im Gefrierfach auf die Wunschtemperatur gebracht werden.

Neben den WMF Basic Wasserkaraffen (mehr zu dieser Serie erfahren) passen auch Weinflaschen in den Kühlsockel, der einen Innendurchmesser von 10 cm aufweist. Somit lässt er sich vielseitig einsetzen.

Neben der hier abgebildeten Version in schwarz gibt es den WMF Kühlsockel für die Basic Wasserkaraffen auch in hellblau.

Achtung: Der Kühlsockel passt nur für die 0,75 Liter und 1,0 Liter Basic Modelle. Der Durchmesser des 1,5 Liter Modells ist zu groß für den Sockel.

Isoliermanschette für Blomus Acqua

Den Weg der passiven Kühlung geht Blomus mit der Isoliermanschette für die Acqua Wasserkaraffe. Diese Manschette ist aus starkisolierendem Neopren gefertigt und sitzt wie eine zweite Haut auf der Karaffe.

Blomus Kühlmanschette - Farbübersicht

Der Reißverschluss ermöglicht das einfache An- und Ausziehen dieser Manschette, die in vielen Farben erhältlich ist. Beim Kaufen unbedingt darauf achten, dass man die richtige Größe (1,0 Liter oder 1,5 Liter) bestellt.

Neopren-Anzug für Eva Solo Kühlschrankkaraffe

Eva Solo Neopren-Anzug für KühlschrankkaraffeDie gleiche Funktionsweise wie Blomus, doch noch aufregenderes Design bietet der Eva Solo Neopren-Anzug. Der Reißverschluss ist durch unterschiedliche Farbgebung optisch akzentuiert und verleiht somit eine besondere optische Note.

Die besondere Optik begeistert übrigens nicht nur Sie, sondern auch die Juroren beim iF product design award, wo dieses Produkt mit einem Preis ausgezeichnet wurde.

Auch bei diesem Kühlanzug gilt es beim Kaufen auf die richtige Größe zu achten, da die Eva Solo Kühlschrankkaraffe in zwei Größen (1,0 Liter und 1,4 Liter) erhältlich ist.

Was auswählen?

Für was man sich letztendlich entscheidet, ist Geschmackssache. Alle drei hier vorgestellten Lösungen machen genau das, was sie tun sollen: sie halten Wasser länger kühl und frisch.

Damit sind die folgenden Probleme hoffentlich vergessen:

  • Als Gastgeber(in) ist man ständig zwischen Esstisch und Kühlschrank unterwegs, um den Gästen und sich selbst die Wassergläser nachzufüllen.
  • Im Sommer sitzt man so gemütlich auf dem Balkon oder im Garten, doch muss leider immer wieder aufstehen, um kaltes Wasser aus dem Haus zu holen.

 

Bisher noch keine Kommentare. Trauen Sie sich als erste(r)?

Ihre Antwort

*